Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Chesapeak Bay, das Traumrevier aller Segeler!

Veröffentlicht am 23.04.2018

Cheasepeak Bay, das Traumrevier aller Segel -Fans! So jedenfalls sehen die Amerikaner die Bucht. Vor allem bezeichnet sich Annapolis als das Mecca des Segelsports, kurzerhand als Welthauptstadt des Segels. Ein bisschen kleiner geht nicht. Ein bisschen größer als die Kieler Förde ist es hier schon und anstelle von vielleicht 7000 Seglern liegen hier vielleicht 70000. Und schön ist es hier auch, mit all seinen Buchten, offenen Bereichen und im Übergang zur Chesapeak Bay, die mit 230 nmls nicht gerade klein ist. Städte, wie Washington, Baltimore, Philadelphia sind unmittelbar damit verbunden. Auch New York liegt nur 3 Std entfernt!

Wenn dann noch die Sonne scheint ....!
Seit 2 Tagen sind die Temperaturen traumhaft und man merkt, dass wir auf dem gleichen Breitengrad sind wie Mallorca. Trotzdem wollen wir gerne unsere zweite Heizung repariert bekommen. Aber Amerikanische Handwerker sind ein besonderes Kapitel.
Bevor wir nach Annapolis gingen, machten wir noch Station in Kilmarnock im Indian Creek und in Johnstown, Salomon Island. Beide Marinas sehr freundlich und sympathisch. Hilfsbereite, nette Menschen! Viel Historie als Region für Oystern Fischerei und daraus resultierend, für Bootsbau. Liebevoll gemachte Museen mit engagierten Menschen. Ohnehin die Menschen: so schwer, wie ein Kaugummi kauender Handwerker aus Maryland zu verstehen ist, so offen und hilfsbereit zeigen sich fast alle. Dass es sicher schwerer ist, näher bekannt zu werden, ist auch klar.
Broadsword ist den Häfen immer eine Attraktion, das einzige graue Schiff unter all diesen "averidge white boats". Jeder drückt seine Bewunderung aus und macht Komplimente. Die Fragen nehmen kein Ende. Auch die Mitgliedschaft in der AGCLA,
deren Wimpel wir führen, schafft nette Bekanntschaften und wertvolle Tips. Die meisten geben uns dann ihre Karten, mit dem Hinweis, jederzeit ihre Hilfe in Anspruch nehmen zu können. Wir brauchen unbedingt unsere eigene Karte......